Makroökonomik I

Lecture 3rd/ 4th semester

Bachelor

Lecturer: Klaus Wälde

Tutorial: Steffi Hahn

Lehre

Die Veranstaltung Makroökonomik I setzt sich aus zwei Doppelstunden Vorlesung und einer Doppelstunde Tutorium pro Woche zusammen. Die Veranstaltung behandelt die großen makroökonomischen Fragen unserer Zeit. Diese beinhalten

  • Wachstum und Entwicklung
  • Ölpreisschocks, Wiedervereinigung, Finanzmarktkrise und Corona Pandemie
  • Verteilungsgerechtigkeit, Gleichheit und Ungleichheit
  • Globale Erwärmung

Diese Fragen werden mithilfe der folgenden makroökonomischen Analysebereiche untersucht.

  • Ökonomisches Wachstum
  • Konjunkturzyklen
  • Arbeitslosigkeit
  • Die Zentralbank und Geldpolitik
  • Umweltökonomik
  • Fiskalpolitik und Budgetdefizits

Die Vorlesungsunterlagen, in denen sich diese Gliederung widerspiegelt, stehen bereits zur Verfügung. Sie können sich diese selbst ausdrucken oder ab sofort mit Spiralbindung (15,60€) oder ungebunden (13€) im Copyshop in der Ladenzeile der JGU (gegenüber der Straßenbahnhaltestelle "Mainz Universität") abholen. Die vollständigen Unterlagen finden Sie nach der Vorlesung in JGU-LMS.

Themen, die ebenfalls sehr wichtig sind, die aber dennoch meist nur sehr wenig Platz finden in dieser Veranstaltung sind

  • Ersparnis, Investition und Vermögensverteilung
  • Ökonomik und Psychologie

Diese werden ausführlicher in den Vorlesungen "Makroökonomik II" und "Vermögensverteilungen" im Sommersemester besprochen.

Organisatorisches

Die Veranstaltung findet, der allgemeinen Politik der JGU folgend, hybrid statt. Der für die Vorlesung vorgesehene Hörsaal RW1 ist für 400 Zuhörer zugelassen. Bei 600 Anmeldungen können somit nicht alle gleichzeitig teilnehmen. In den vergangenen Jahren hat sich jedoch gezeigt, dass nie alle gleichzeitig im Vorlesungssaal sind. Somit sollte die Beschränkung auf 400 Teilnehmer kein Problem darstellen.

Es wird eine Aufzeichnung zur Verfügung gestellt. Wir ermutigen jedoch zur Teilnahme. Sozialer Kontakt in den Vorlesungen wird auch über das Studium hinaus als wichtig erachtet.

Fragen können während und nach der Vorlesungen gestellt werden. Fragen über ILIAS sind in diesem Semester nicht möglich. Die hohe Anzahl an Fragen im letzten Wintersemester hat die Vorlesung inhaltlich stark verzögert.

Diese Regeln behalten ihre Gültigkeit bis zur nächsten Änderung. Wenn die Infektionszahlen auf dem aktuellen Niveau bleiben bzw. sinken, wird es keine Änderung geben.